Oberleitungsschäden

19.10.2018
Am 19.10.2018 wurde ein Teil der Oberleitung der Linien 042/043 auf Höhe der Kreuzung Uerdinger Str. / Schönwasserstraße abgerissen. Die Schäden waren nicht so gravierend wie am 13.08.2015, dennoch musste die Strecke über einem Zeitraum von ca. sechs Stunden gesperrt werden. Orte vom Unglücksort selbst konnten an diesem Tag nicht entstehen, da die gesamte Strecke zwischen der (H) Grotenburg/Zoo und Sprödentalplatz vollständig abgesperrt wurde.


31.08.2016
An diesem heißen Sommertag verursachte M8C 839 gegen Mittag an der Kreuzung Uerdinger Str. / Grenzstr. einen Oberleitungsschaden. Er bog als Fahrschule vermutlich von der Grenzstr. kommend aus in die Uerdinger Straße, bei dem sich sein Stromabnehmer wohl mit der Oberleitung verhakte und diesen dadurch herunterriss. Für etwa 6-7 Stunden, bis ca. 19:20 Uhr, blieb die Strecke gesperrt, während dessen die Linien 042 und 043 mit SEV befahren werden mussten. Die auf den beiden Linien im Dienst gewesenen Fahrzeugen strandeten an verschiedenen Orten. Der M8C 839 war spätestens vier Wochen später wieder im Linienbetrieb.


13.08.2015
Am 13.08.2015 gab es einen schweren Oberleitungsschaden in Krefeld-Bockum. Verursacht wurde dies gegen 15:05 Uhr durch einen Kran, der in Höhe der (H) Bockumer Platz die Oberleitung von ca. 800 Metern Länge versehentlich herunterriss. Teile der Oberleitungen waren auf dem Abschnitt zwischen der Haltestelle Sollbrüggenstraße und der Bockumer Kirche auf Straßen und auf Autos gelandet oder hingen direkt vor den Fenstern der Wohnhäuser.

Die Strecke war noch bis zum frühen Morgen des nächsten Tages (14.08.2015) gesperrt. Einige Bahnen blieben damit über Nacht auf der Strecke liegen.

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.