Herzlich Willkommen! – Bochum

 FOTO DES QUARTALS (IV/20) – 421 – Gerthe Mitte – 30.07.2020

Am 13. November 2020 endete eine weitere Ära der BOGESTRA. Die letzten beiden überhaupt verbliebenen Fahrzeuge des Fahrzeugtyps MGT6D (bzw. in Bochum NF6D) der DUEWAG aus der ersten Niederflurgeneration, Tw 401 und 421, verkehrten am 13.11.2020 zum letzten Mal auf der Linie 308/318. Seit dem Abend dieses Tages sind sie nun offiziell abgestellt und warten auf den letzten Abtransport nach Lodz. Alle, bis auf die sieben verschrotteten, d.h. 33 Wagen befinden sich mittlerweile bereits in Lodz, davon auch 29 im Einsatz – 401 und 421 werden nun am Mittwoch, den 25.11.2020 als die letzten beiden Fahrzeugen gegen 22 Uhr von der polnischen Schwertransportfirma PANAS am Betriebshof Engelsburg abgeholt.

Neuerdings wurde nun jedoch auch in Lodz bekannt, dass bei fünf der 30 bis dato im Einsatz befindlichen Fahrzeuge die EEF-Fahrwerke nicht ausgetauscht wurden und diese daher als gefährlich einstuften. Vier von denen sind dennoch weiterhin im Einsatz, einer (1868, ex 426) befindet sich in der Modernisierung und war in Lodz noch nie im Einsatz. Von den vier im Einsatz befindlichen trägt davon einer die Wagennummer 1866 (ex 412), welcher öffentlich bekannt gegeben wurde – die anderen drei sind vermutlich die Wagen 1861 (ex 403), 1863 (ex 402) sowie 1870 (ex 428).

Am 01. November 2020 wurde die Neubaustrecke von Langendreer bis Papenholz in Betrieb genommen.
Bereits fünf Wochen zuvor, am 27.09.2020, endete hierfür auch der Einsatz der 43 Jahre alten M6S auf den Straßenbahnlinien 309/310 in Witten im „Inselbetrieb“. Davon waren zuletzt noch sieben von 13 vorhandenen Fahrzeugen im Einsatz: 310-313 und 330-332 waren in den letzten Einsatztagen anzutreffen. Nach 317 und 314 waren mittlerweile auch 318, 321 und 326 nach Fristablauf, sowie 325 nach einem Wasserschaden abgestellt worden.
Kurz vor Mitternacht verabschiedeten sich M6S 310 und 311 als die beiden letzten Planwagen sowie zuletzt TW 96 von der alten Kaltehardt-Strecke; und noch in der selben Stunde wurden die ersten Gleise entnommen.

Die erste „Bügelfahrt“ bis zur A448 mit dem Schleifwagen 678 fand bereits am 04. September 2020 statt und die erste Testfahrt mit einer Variobahn am 07.09.2020. In den folgenden Tagen wurde die Strecke auch mehrmals von M6S getestet.
Am Fr., 23. Oktober 2020 fand dann die erste Testfahrt auf dem abschließenden Teilstück A448 – Papenholz statt und am 26.10.2020 die erste Testfahrt mit einer Variobahn auf dieser Strecke.

ACHTUNG!! Das ist keine offizielle Seite. Zwar habe ich die Rheinbahn-Website ein paar Mal verlinkt, dennoch handelt es sich nicht um eine offizielle Seite der Rheinbahn, sondern ich betreibe diese Seite als Hobby. Die Urheberrechte liegen jeweils bei den Fotografen. Die nicht vermerkten Bilder sind alle von Ryokan Yamakata, Gründer und Ansprechpartner dieser Seite. Die Seite wurde am 26. November 2019 gegründet und ist stets am Laufenden.

Aufgrund von privaten Erledigungen wird es nun vorerst auf unbestimmte Zeit, mindestens bis zum 1. November 2020 und spätestens bis zum 25. Oktober 2045, keine weiteren Updates geben. 

— letzte Änderung dieser Seite: 25. November 2020 —